Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Kitt Salomon


Salomon Kitt hatte 1776 Konkurs erlitten und musste daraufhin die Stadt Zürich verlassen. Er etablierte sich auf St. Eustatius, wechselte dann auf die dänische Insel St. Thomas und war auch in Nordamerika aktiv. In St. Eustatius gründete er die Firma „Kitt & Reinwald“ und in St. Thomas zusammen mit dem Basler Reinhard Iselin die Firma „Kitt, Iselin & Co.“. Beide Unternehmen waren im Zwischenhandel für Kaufleute, insbesondere aus Amsterdam, tätig. Kitt stand mit verschiedenen Zürcher und Basler Firmen in geschäftlichem Kontakt. So verkaufte er auf den Antillen Produkte von verschiedenen Zürcher Seidenhäusern.


Zeitraum: 1744 - 1825

Woher: Zürich ZH | Zürich (ZH)

Wo und wie tätig: St. Eustatius, St. Thomas, Karibik, Handel

Als was tätig: Kolonialwarenhändler

Quellen:
David Thomas / Etemad Bouda / Schaufelbuehl Janick Marina, Schwarze Geschäfte. Die Beteiligung von Schweizern an Sklaverei und Sklavenhandel im 18. und 19. Jahrhundert, Zürich 2005, S. 79.

Kuhn Konrad J. / Ziegler-Witschi Béatrice, Die Stadt Zürich und die Sklaverei. Verbindungen und Beziehungen. Bericht zuhanden des Präsidialdepartements der Stadt Zürich, Zürich 2007.


Zurück zur Übersicht

Pulse CMS


© Copyright 2012 - 2020 cooperaxion.org - Optingenstr. 12, 3013 Bern, T +41 31 535 12 62, info@cooperaxion.org | Datenbankentwicklung & Design: webtek.ch