Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Kunz (Cuentz)


Drei der vier Söhne von Sebastian Kunz (Gebrüder Cuentz) etablierten sich in Paris und Lyon, wo sie mit Kolonialwaren handelten und spekulierten: Cochenille aus Amerika, Indigo aus Saint-Domingue, Kaffee und Zucker aus den Antillen.


Zeitraum:

Woher: St. Gallen SG | St. Gallen (SG)

Wo und wie tätig: Lyon, Paris (Frankreich), Frankreich, Handel

Als was tätig: Kolonialwarenhändler

Quellen:
Fässler Hans, Reise in Schwarz-Weiss. Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Zürich 2005, S. 56.


Zurück zur Übersicht