Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Meyer von Schauensee Maurus


Maurus Meyer von Schauensee war Generalstabschef im Expeditionskorps von Leclerc, welches Napoleon nach Haiti schickte, um den Sklavenaufstand dort zu bekämpfen. Er starb schon sechs Tage nach Ankunft in Saint-Domingue an Gelbfieber.


Zeitraum: 18. Jahrhundert

Woher: Luzern LU | Übrige Schweiz

Wo und wie tätig: Saint-Domingue (Haiti), Karibik, Kolonialdienst

Als was tätig: Kolonialbeamter

Quellen:
Fässler Hans, Reise in Schwarz-Weiss. Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Zürich 2005, S. 35.


Zurück zur Übersicht