Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Plantamour, Rilliet & Cie. (Firma)


Jean-Théodore Rivier war die treibende Kraft hinter der Genfer Tuchhandelsfirma „Plantamour, Rillier & Rivier“, welche 1775 aus der Firma „Plantamour & Rilliet“ entstand. Rivier band die Firma stärker an den Überseehandel. So lieferte sie Indiennes, unter anderem nach Lorient, wohin sich der Schwerpunkt der Firma verlagerte, aber auch nach Le Havre. Gleichzeitig war die Firma aktiv im Handel mit Kolonialwaren.


Zeitraum: 18. Jahrhundert

Woher: Genf GE | Genf (GE)

Wo und wie tätig: Lorient (Frankreich), Frankreich, Handel

Als was tätig: Händler

Quellen:
David Thomas / Etemad Bouda / Schaufelbuehl Janick Marina, Schwarze Geschäfte. Die Beteiligung von Schweizern an Sklaverei und Sklavenhandel im 18. und 19. Jahrhundert, Zürich 2005, S. 27-28.

Dermigny Louis, Négociants bâlois et genevois à Nantes et à Lorient au XVIIIe siècle,in : Mélanges d’histoire économique et sociale en hommage au professeur Antony Babel à l’occasion de son soixante-quinzième anniversaire. 1963, Bd. 2, S. 55.


Zurück zur Übersicht