Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Cottin


Die Bankiers Cottin spekulierten mit Aktien im Dreieckshandel. Wahrscheinlich unterstützten sie die beiden Sklavenhändler David und Abraham Gradis.


Zeitraum:

Woher: Genf GE | Genf (GE)

Wo und wie tätig: Genf GE, Schweiz, Bank- und Kreditgeschäfte

Als was tätig: Aktionäre im Dreieckshandel

Quellen:
David Thomas / Etemad Bouda / Schaufelbuehl Janick Marina, Schwarze Geschäfte. Die Beteiligung von Schweizern an Sklaverei und Sklavenhandel im 18. und 19. Jahrhundert, Zürich 2005, S. 130.

Daniel Moser, Schweizer Banken und der „Black Holocaust“. In: René Reinhard, Schweizer Beteiligung an der Sklaverei. Dokumentation Aktion Finanzplatz Schweiz.


Zurück zur Übersicht

cooperaxion.org

© Copyright 2012 - 2020 cooperaxion.org - Optingenstr. 12, 3013 Bern, T +41 31 535 12 62, info@cooperaxion.org | Datenbankentwicklung & Design: webtek.ch