Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



DuPeyrou Pierre Alexandre


Pierre Alexandre DuPeyrou wurde in Surinam geboren und erbte von seinem Vater Pierre, der in Surinam Gerichtsrat war, einige Plantagen; darunter die am Fluss Cottica gelegenen Zuckerplantagen „Libanon“ und „La Nouvelle Espérance“, die Kaffeeplantage „Perou“ und die Holzplantage „L'Espérance“ am Fluss Para. Aus diesen Plantagen bezog er jährlich zwischen 24'000 - 40'000 Pfund - während ein Neuenburger Lehrer damals etwa 30 Pfund pro Jahr verdiente! Von diesem Geld liess er das Hôtel DuPeyrou in Neuchâtel bauen. Die Familie DuPeyrou hielt noch bis in die 1840er Jahre Sklaven.


Zeitraum: 1729 - 1794

Woher: Neuenburg NE | Neuchâtel (NE)

Wo und wie tätig: Surinam, Surinam, Sklavenhalter

Als was tätig: Plantagenbesitzer, Sklavenhalter

Quellen:
Fässler Hans, Reise in Schwarz-Weiss. Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Zürich 2005, S. 212-216, S. 265-266.


Zurück zur Übersicht

cooperaxion.org

© Copyright 2012 - 2020 cooperaxion.org - Optingenstr. 12, 3013 Bern, T +41 31 535 12 62, info@cooperaxion.org | Datenbankentwicklung & Design: webtek.ch