Datenbank der im Sklavenhandel involvierten Schweizer



Flach Johannes (Hans)


Johannes Flach besass die Plantage „Helvetia“ in Leopoldina mit 151 Sklaven und über 100 km Kaffeebaumreihen im Wert von 214'000 CHF. 1871 erliess Brasilien das Gesetz des „freien Bauches“, laut dem die Kinder von Sklavinnen als freie Menschen geboren werden. Die Witwe von Flach reiste 1874 nach Brasilien, um die Plantage zu liquidieren.


Zeitraum: 1818 - 1868

Woher: Schaffhausen SH | Schaffhausen (SH)

Wo und wie tätig: Brasilien, Brasilien, Sklavenhalter

Als was tätig: Plantagenbesitzer, Sklavenhalter

Quellen:
David Thomas / Etemad Bouda / Schaufelbuehl Janick Marina, Schwarze Geschäfte. Die Beteiligung von Schweizern an Sklaverei und Sklavenhandel im 18. und 19. Jahrhundert, Zürich 2005, S. 106.

Fässler Hans, Reise in Schwarz-Weiss. Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Zürich 2005, S. 112.


Zurück zur Übersicht